Finanzchef der WWZ tritt zurück

Bei der Zuger WWZ kommt es zu einer Rochade. Der langjährige CFO René Arnold verlässt seinen Posten im Herbst 2019.

Drucken
Teilen
René Arnold (Bild: PD)

René Arnold (Bild: PD)

Im Energie-, Telekom- und Wasser-Versorgungsunternehmen WWZ kommt es zu einem Wechsel in der Unternehmensführung. Wie die WWZ-Gruppe gestern in einer Medienmitteilung bekanntgab, wird René Arnold im Herbst 2019 als Chief Financial Officer (CFO) zurücktreten. Die WWZ-Gruppe möchte nun «umgehend mit dem Rekrutierungsprozess für die Nachfolge» Arnolds beginnen. Für die Geschäftsführung der Stiftungen (Pensionkasse und Personalfürsorgestiftung) wird Arnold auch über seinen Rücktritt hinaus auf Mandatsbasis und bis auf Weiteres zuständig bleiben, hiess es weiter.

Der 62-jährige Arnold verantwortet über drei Jahrzehnte lang die finanzielle Führung der WWZ-Gruppe. Das Unternehmen verweist in seinem Schreiben auf das «stabile Wachstum», das die Firma «unter anderem dank weitsichtigen Akquisitionen, welche René Arnold erfolgreich begleitet hat», verzeichnen kann. (red)