Uhrenbranche
Fossil schafft mehr Arbeitsplätze am Europa-Hauptsitz in Basel

Die texanische Fossil-Gruppe schafft neue Arbeitsplätze in Basel: An ihrem Europa-Hauptsitz in Basel sollen im laufenden Jahr rund 45 neue Arbeitsplätze geschaffen werden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Der Stand von Fossil an der Baselworld

Der Stand von Fossil an der Baselworld

Keystone

Der Ausbau wird mit langfristigen Expansionsplänen für den europäischen Markt erklärt. Neue Stellen gebe es unter anderem bei "hochqualifizierten Positionen mit internationalem Fokus in den Bereichen Marketing, Travel-Retail und Brand-Management".

Die Travel-Retail-Tätigkeiten, die bisher ausserhalb der Schweiz ausgeführt wurden, sollen in Basel zusammengefasst werden. Das bringe effizientere Prozessabläufe und Qualitätsverbesserungen. In Basel beschäftigt Fossil heute über 200 Personen, schweizweit sind es rund 350 Angestellte.

Im April hatte das Unternehmen angekündigt, neue Arbeitsplätze im Kanton Jura zu schaffen: Eine neue Uhrenfabrik in Glovelier soll im laufenden Jahr 30 neue Stellen bieten; bis 2015 sind insgesamt rund hundert neue Jobs vorgesehen.

Der Standort Basel dient der Fossil Group Europe GmbH als europäische Zentrale für Brand Management, Marketing, Merchandising, Finanzen, Personalwesen und Informatik. Mit permanenten Showrooms dient er als zentrale Anlaufstelle für Meetings, Anlässe und Trainings für Kunden und Partner aus ganz Europa.