Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FREIZEIT: Start-up bringt Bewegung in Schweizer Camper-Markt

Camping ist in, die Plätze werden immer komfortabler und die Fahrzeuge immer luxuriöser. Ein Start-up macht nun auch Camper-Träume erschwinglich – zumindest auf begrenzte Zeit.
Artur K. Vogel
Ein Camper des Typs VW T6 California, wie ihn die junge Firma ­Citypeak vermietet. (Bild: PD)

Ein Camper des Typs VW T6 California, wie ihn die junge Firma ­Citypeak vermietet. (Bild: PD)

Der weisse VW T6 California weckt Neugierde: Auf dem TCS-Campingplatz in Flaach im Zürcher Weinland, direkt am Rhein, wollen die Nachbarn genau wissen, wie es hier drin aussieht und was das Wohnmobil kann. Sie, zwei Familien aus dem Aargau, sind mit zwei Wohnwagen und einem Zelt für die Kinder angereist, aber einer der beiden Männer gesteht, dass er schon lange davon träumt, einen VW-Bus zu besitzen – wenn der nur nicht so teuer wäre. Stimmt: Der Preis für einen solchen VW-Bus bewegt sich je nach Modell zwischen 42200 und 58580 Franken.

Das erstaunt wenig. Ferien auf dem Campingplatz sind so gefragt wie noch selten. Plätze und Equipment – inklusive Fahrzeuge – werden immer komfortabler. Auf diesen Sommer hin hat der TCS den Platz in Buochs (Nidwalden) modernisiert. Kostenpunkt: 6 Millionen Franken.

Thomas Jenzer (43) und Peter Creutzig (48) von Citypeak wollen sich dies zu Nutze machen. Mit ihrer 2016 gegründeten Firma mit Sitz in Cham wollen sie den Traum vom eigenen Ferienchalet auf vier Rädern temporär möglich machen. Die Firma vermietet jedoch nicht Wohnmobile, sondern Camper, und zwar ausschliesslich des Typs VW T6 California, die besonders gefragt sind; dieses Jahr sind es total 14 Stück. Die Citypeak AG bietet die VW-Camper in drei Ausstattungsvarianten an: Premium, Deluxe und Budget. Die Premium-Variante hat einen 204 PS starken Dieselmotor; die beiden anderen haben 150 PS. Alle verfügen über eine 7-Gang-Automatik. Premium und Deluxe bieten Schlafplätze für zwei Erwachsene und zwei Kinder; im Budget-Bus können sogar zwei Erwachsene und drei Kinder schlafen. Der Mietpreis für die Budget-Variante beträgt im Hochsommer rund 1100 Franken pro Woche, im Spätsommer knapp 1000; für die Premium-Variante sind rund 1400 bzw. rund 1300 Franken pro Woche fällig.

Im Gegensatz zu vielen Wohnmobilen messen die VW-Busse nicht mehr als ein grosser Personenwagen, das heisst, man kommt mit ihm fast überall durch. Die Fahrzeuge sind eine Saison unterwegs. Ende Oktober werden sie verkauft; nächstes Jahr schafft man neue an, wie City­peak-Mitinhaber Thomas Jenzer erklärt. Momentan können die Fahrzeuge in Gebertingen – zwischen Zürich und St. Gallen gelegen – übernommen werden. Doch «eine deutliche Erhöhung der Anzahl Mietfahrzeuge und zusätzliche Distributionskanäle sind geplant», heisst es. Da viele Kunden aus der Zentralschweiz stammen, fasse man dort einen nächsten Standort ins Auge. Zudem will man vermehrt ausländische Kunden ansprechen, die in der Schweiz Camperferien machen möchten.

Artur K. Vogel

Hinweis

www.citypeak-campers.com

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.