Führungswechsel bei der Baarer Firma First Frame Networkers

Der langjährige Chef des Baarer IT-Spezialisten First Frame Networkers zieht sich 2020 aus dem operativen Geschäft zurück. Auf ihn folgt ein Mann mit viel Branchenerfahrung. 

Gregory Remez
Drucken
Teilen
Nachfolge geregelt: Noch leiten Philipp Koch (links) und Erich Steiner gemeinsam die Geschäfte von First Frame Networkers, ab August 2020 übernimmt dann Nachfolger Steiner. (Bild: PD)

Nachfolge geregelt: Noch leiten Philipp Koch (links) und Erich Steiner gemeinsam die Geschäfte von First Frame Networkers, ab August 2020 übernimmt dann Nachfolger Steiner. (Bild: PD)

Bei First Frame Networkers kommt es im nächsten Jahr zu einem Führungswechsel. Wie der Baarer IT-Spezialist am Donnerstag mitteilte, wird sich der aktuelle CEO Philipp Koch, der das Unternehmen 1997 zusammen mit zwei Kollegen gründete, spätestens per August 2020 aus dem operativen Geschäft zurückziehen. 

Auf ihn folgt Erich Steiner, der zuvor 13 Jahre lang für den Emmer IT-Logistiker Also tätig war. Seit 2014 führte er als Mitglied der Geschäftsleitung die dortige Division Solutions. «Nach der spannenden Zeit bei Also war die Übernahme einer CEO-Funktion für mich der erwünschte logische, nächste Schritt», wird Steiner in der Mitteilung zitiert. 

Bereits Anfang September stiess Steiner zum Unternehmen und leitet seither die Geschäfte als Co-CEO an der Seite von Koch. Dieser bleibt nach der Übergabe im kommenden Jahr Verwaltungsratspräsident und, zusammen mit CFO Martin Jung, Mehrheitsaktionär des Unternehmens. 

«Ich wollte, dass die First Frame Networkers auch weiterhin ein inhabergeführtes Unternehmen bleibt und mit Erich Steiner konnten wir eine erfahrene und in der Branche gut vernetzte Person gewinnen. Das ist genau die Art und Weise, wie ich mir eine Nachfolgeregelung vorgestellt hatte», zeigt sich Koch zufrieden.