Tourismus

Geiz ist Geil! Die Deutschen sind die knausrigsten Touristen

Die Deutschen Touristen gelten bei den Schweizern als besonders knausrig. Dies ergab eine Umfrage des Internet-Reisebüros Ebookers.ch zusammen mit dem Link-Institut im Rahmen der neusten Reisetrendstudie.

Drucken
Teilen
Deutsche Touristen

Deutsche Touristen

Keystone

Demnach findet jeder fünfte Deutschschweizer, die Deutschen seien die geizigsten Touristen, gefolgt von den Holländern, den Schweizern und den Engländern. In der Westschweiz wurden hingegen laut der Zeitung «Der Sonntag» die Holländer zuoberst aufs Geizhals-Podest gehievt.

Da in den kommenden Wochen in der Schweiz die Sommerferien beginnen, wurden die Umfrage-Teilnehmer gefragt, wo sie dieses Jahr die Beine hochlagern wollen. Fazit: Anstatt in die Ferne, reisen Herr und Frau Schweizer ins nahe Ausland. Die Top-Destinationen bei den Deutschschweizern sind Italien (11 Prozent), Frankreich (8 Prozent), Spanien (8 Prozent), Deutschland (7 Prozent), Österreich (5 Prozent) und Grossbritannien (3 Prozent). Die Ebookers-Studie liefert auch Erkenntnisse in Bezug auf die Beliebtheit ausländischer Akzente.

Hotel-Bademantel bleibt im Haus

Auf die Frage, welchen Akzent man am verführerischsten fände, nannten 35 Prozent der Deutschschweizer Französisch. 19 Prozent empfinden Spanisch als besonders sexy, und 14 Prozent erliegen dem Charme der italienischen Aussprache. Die Reisetrendstudie räumt zudem mit alten Klischees auf. Denn: Nur ein Prozent der Befragten gab laut "Sonntag" an, schon einmal einen Hotel-Bademantel mit eingepackt zu haben. Damit belegt der Bademantel nur Platz 6 auf der Liste der meistentwendeten Hotel-Souvenirs. Die Objekte der grössten Begierde sind bei den Schweizern der Kugelschreiber und der Schreibblock (41 Prozent). 39 Prozent geben zu, bei Shampoos, Duschgels und Bodylotions zuzugreifen.