Google
Google greift Navi-König TomTom an

Mit «Google Maps Navigation» schaltet Google einen GPS-Service auf. Der Gratis-Dienst konkurriert Firmen wie TomTom, die den Navi-Markt dominieren. Leider ist Googles Angriff auf die Navi-Konkurrenz aber nur halbherzig.

Merken
Drucken
Teilen
Google Maps Navigation

Google Maps Navigation

Zur Verfügung gestellt

Christian Bütikofer

Google verspricht mit «Google Maps Navigation» aktuelle Strassenkarten, Satellitenbilder, Verkehrshinweise - alles gratis. So gelangen Nutzer in der Schweiz, Österreich und Deutschland schnell von A nach B. Genau so, wie sie es bisher mit Konkurrenzprodukten von TomTom oder anderen Navi-Geräteherstellern machten.

Die Strassenansicht peppte Google auch mit dem umstrittenen aber nützlichen Dienst «Google Street View» auf. Damit lässt man sich Abbiegpunkte zusätzlich mit Strassenbildern anzeigen.

Nur für Android-Handys

Leider hat das Gratis-GPS einen Haken: Es funktioniert nur mit Handys, die auf dem Google-Betriebssystem Android basieren. Damit versucht Google, Nutzer zu sich zu locken.

Ob das nur wegen einem Gratis-Navigationssystem gelingt, darf bezweifelt werden. Wird der Dienst aber auf andere Anbieter ausgeweitet, haben TomTom, Garmin und Co. bald ein Problem.