Gotthardtunnel eigens gesperrt: Swiss Steel installiert 132 Tonnen schweren Trafo

Der Luzerner Stahlhersteller Swiss Steel hat für 2,5 Millionen Franken einen neuen Ofentransformator gekauft. Damit kann das Produktionspotenzial in Emmenbrücke um 10 Prozent gesteigert werden.

Maurizio Minetti
Drucken
Teilen
Der Trafo-Transport am frühen Donnerstagmorgen. (Bild: PD)

Der Trafo-Transport am frühen Donnerstagmorgen. (Bild: PD)

Eine solche Lieferung sieht man nicht alle Tage: Beim Stahlhersteller Swiss Steel in Emmenbrücke ist heute ein neuer Ofentransformator angeliefert worden, der 132 Tonnen schwer und 5,6 x 7,3 x 4,5 Meter gross ist. Der Trafo mit einer Nennleistung von 105 MVA stammt von der italienischen Firma Tamini, die ihn in der Nacht auf Donnerstag nach Emmenbrücke liefern liess. Zusammen mit einer 38 Tonnen schweren externen Drossel wurde der neue Trafo mittels Spezialtransport über 330 Kilometer vom Tamini-Werk in Ospitaletto nach Emmenbrücke gefahren. Hierfür wurde in der Nacht auf Donnerstag während einer Stunde der Gotthardtunnel in beiden Richtungen gesperrt.

Swiss Steel hat insgesamt 2,5 Millionen Franken für den neuen Trafo investiert. Der bestehende Trafo war 20 Jahre alt. Der neue Transformator wird im Rahmen der jährlichen Instandhaltung installiert und ab Mitte August für die Produktion betriebsbereit sein.

Der neue Ofentransformator wird unmittelbar neben dem sogenannten Elektrolichtbogenofen platziert, wo Stahlschrott mittels Elektroden verflüssigt wird. Mit dem neuen Trafo bringe man die Anlage in Emmenbrücke auf den neuesten Stand der Technik und steigere das Produktionspotenzial um rund 10 Prozent, teilt Swiss Steel mit. Durch den besseren Wirkungsgrad des Trafos und einer effizienteren Elektrodensteuerung beschleunige sich der Schmelzprozess und reduziere sich die Wartezeit an der nachgeschalteten Giessanlage. Neben der verbesserten Effizienz und der Produktionssteigerung minimiere man ausserdem das Ausfallrisiko.

Mehr Glanz für Swiss Steel

Der Stahlhersteller Swiss Steel hat mit dem Bau eines neuen Ofens begonnen. Für die Verantwortlichen ist das ein klares Bekenntnis zum Standort.
Maurizio Minetti