Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pilatus-Flugzeugwerke erhalten europäischen Solarpreis

Weitere Energie-Ehre für das Stanser Unternehmen.
Grösste Solaranlage des Kantons Nidwalden: Pilatus-Halle in Stand. Bild: PD

Grösste Solaranlage des Kantons Nidwalden: Pilatus-Halle in Stand. Bild: PD

Am kommenden Samstag werden in Bonn die europäischen Solarpreise 2018 für herausragende europäische Leistungen und Engagement im Bereich erneuerbare Energien vergeben. Trotz starker Konkurrenzprojekte aus verschiedenen EU-Ländern und darüber hinaus gewinnen 2018 gleich zwei Schweizer Leuchtturm-Objekte: Die innovativen CO2-freien Pilatus-Flugzeugwerke Stans und die Plus-Energie-Siedlung Tobel mit 32 preisgünstigen CO2-freien Wohnungen (20 Prozent tiefere Mietzinse) werden mit dem Europäischen Solarpreis 2018 ausgezeichnet.

Die Pilatus-Industriehalle ist wurde schon vor rund einem Monat mit dem Schweizer Solarpreis bedacht. Das Dach der Montagehalle ist ganzflächig mit Solarmodulen ausgestattet. Die knapp 6000 Quadratmeter grosse Anlage ist das grösste Solarkraftwerk des Kantons Nidwalden.

Der europäische Preis wird seit 1994 jährlich an Gemeinden, kommunale Unternehmen, Vereine und Organisationen, Architekten, Journalisten und private Personen vergeben. (pd/rbu)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.