Technik
Hoch im Trend: Doppelt so viele Tablet-Nutzer als noch vor einem Jahr

Heute besitzen rund 27 Prozent der Schweizerinnen und Schweizer einen Tablet-Computer. Ausserdem telefonieren 3.6 Millionen Personen mit ihrem Smartphone. Nach wie vor stellen Männer die Mehrheit der Nutzer. Und Apple räumt gross ab

Drucken
Teilen
Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer besitzen ein Tablet und ein Smartphone. Hier im Bild: iPhone 5 und Apple iPad mini

Immer mehr Schweizerinnen und Schweizer besitzen ein Tablet und ein Smartphone. Hier im Bild: iPhone 5 und Apple iPad mini

Keystone

1.7 Millionen Schweizer besitzen heute einen Talbet-Computer – mehr als jeder Vierte. Dies schreibt der Internet-Vergleichsdienst comparis.ch in seiner Medienmitteilung nach der telefonischen Befragung von 1217 Personen im Alter zwischen 15 und 74 Jahren. Die Mehrheit der Besitzer seien Männer. «Hier bestätigt sich das Klischee», sagt Ralf Beyeler, Telecom-Experte von comparis.ch. Männer seien offenbar technikaffiner als Frauen.

Marktleader Apple

«Verantwortlich für die gestiegene Tablet-Verbreitung dürften die Produktlancierungen von Apple im letzten Jahr sein», erklärt Beyeler weiter. So haben 7 von 10 Tablet-Nutzern ein Apple-Produkt.

Ebenfalls hoch im Trend sind Smartphones. 58 Prozent der Befragten haben ein Mobiltelefon mit Touchscreen und Internet-Zugang. Stark zugenommen hat vor allem die Nutzung im Tessin: Letztes Jahr gab es dort noch deutlich weniger Smartphone-Nutzer als im Rest der Schweiz. Heute lassen sich kaum mehr Unterschiede zwischen den Sprachregionen feststellen.

Viele Doppelnutzer

Über drei Viertel der Tablet-Nutzer besitzen auch ein Smartphone. «Smartphone und Tablet ergänzen sich ideal», sagt Beyeler. Damit das Zusammenspiel zwischen den mobilen Geräten optimal funktioniere, biete es sich an, auf ein einheitliches Betriebssystem zu setzen. Die Mehrheit der Doppelnutzer befolge offenbar diese Strategie.