Holdings eignen sich für Beteiligungen

Drucken
Teilen

In der Schweiz gab es vor sechs Jahren 11 200 Holding-, 9100 Domizil- und 3900 Gemischte Gesellschaften. Neuere Zahlen gibt es nicht. Nur bei einer Minderheit dürfte es sich indes um Tochterfirmen von ausländischen Konzernen handeln. Bei Schweizer Gruppen ist die Unternehmensform der Holding beliebt. Die Struktur kann auch unabhängig von Steuer­fragen sinnvoll sein, wenn Unternehmen sich an anderen Firmen beteiligen wollen. In Zug machen die Steuereinnahmen von juristischen Personen mit «besonderem Steuerstatus» rund 12 Prozent aus. In den übrigen Zentralschweizer Kantonen sind die Steuern der Gesellschaften mit besonderem Steuerstatus unbedeutend. (rr)