In 25 Jahren 260 Berufsleute ausgebildet

Eine vorzügliche Berufsschmiede ist das Chemiewerk von DSM Nutritional Products in Sisseln: 260 Lehrlinge und Lehrtöchter bildete das Werk in den letzten 25 Jahren aus.

Merken
Drucken
Teilen
lehre.jpg

lehre.jpg

Aargauer Zeitung

Walter Christen

Labors, Chemikalien, viele riesige Apparaturen, kilometerlange Leitungen, Versand- und Lagerhallen - das alles befindet sich auf dem Areal der DSM Nutritional Products im Werk Sisseln. Es handelt sich durchwegs um Anlagen und Einrichtungen, die einer perfekten Handhabung bedürfen. Es sind ausgebildete Fachleute, die Verantwortung für Mensch und Maschine tragen. Darunter befinden sich auch zahlreiche Absolventinnen und Absolventen von Berufslehren in diesem Betrieb, wie die Aargauer Zeitung von Werkleiter Richard Oosterhoff in Erfahrung bringen konnte.

Aus- und Weiterbildung wichtig

«In unserem Werk geniessen die Ausbildung von Lehrlingen und die berufliche Weiterbildung der Mitarbeitenden einen hohen Stellenwert», erwähnte Andrea Ruess, Leiter Berufsausbildung, gegenüber der AZ. «Als Marktleader im Vitamingeschäft sind Werte wie Qualität, Innovation und Dynamik auf höchstem Niveau nur über die hervorragende Qualifikation der Mitarbeitenden sicherzustellen. Sie sind unsere eigentlichen Schlüsselfiguren des Geschäftserfolgs. Deshalb bildet DSM in sämtlichen Kernbereichen den beruflichen Nachwuchs selber aus.» Angeboten werden in diesem Sissler Chemiebetrieb folgende Berufslehren: Laborant, Chemie- und Pharmatechnologe, Anlagen- und Apparatebauer, Automatiker und Logistiker (gilt jeweils für beide Geschlechter). Der Grossteil der Leute erlernt den Beruf des Chemie- und Pharmatechnologen oder des Laboranten, Fachrichtung Chemie.

Jetzt 51 Personen in Ausbildung

Die DSM-Verantwortlichen halten klar fest: «Wir nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung auch in der Lehrlingsausbildung war.» Insgesamt werden aktuell bei DSM in Sisseln 49 jugendliche und 2 erwachsene Lehrlinge ausgebildet. Damit beträgt der Lehrlingsanteil am Personal des Werks Sisseln fast 5 Prozent. Und das Erfreuliche: «Lehrlingen mit erfolgreichem Prüfungsabschluss bieten wir bei uns wenn immer möglich eine Einstiegsstelle an. Damit können sie erste Berufserfahrungen sammeln», erwähnte Ruess.

Die Auszubildenden werden im DSM-Werk Sisseln von 4 Lehrlingsbetreuern angeleitet und gefördert. Die Ausbildung am Standort Sisseln erfolgt nach einem dreistufigen Methodenmodell. Das heisst, etwa die Hälfte der Schulung erfolgt im Betrieb, rund 30 Prozent in der Berufsschule und gut 20 Prozent in überbetrieblichen Kursen. Jährlich schliessen zwischen 15 und 20 Prozent der Lehrabgänger bei DSM Sisseln ihre berufliche Ausbildung mit einer Auszeichnung ab, das heisst mit der Note 5,3 oder besser. Und nach der Lehre werden die jungen Berufsabsolventen durch gezielte Entwicklungsmassnahmen weiter qualifiziert. Einige ehemalige Lehrlinge besetzen heute Schlüsselpositionen in einem der DSM-Werke.

Denn in den vergangenen Jahren konnte dem Grossteil der interessierten und den Leistungsanforderungen entsprechenden jungen Leute eine Festanstellung angeboten werden. Über 50 Prozent der übernommenen Lehrabgänger, so die Statistik, halten dem Unternehmen jahrelang die Treue.