Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

IN EIGENER SACHE: Sparmassnahmen bei den NZZ Regionalmedien

Die NZZ Regionalmedien, zu denen auch die «Luzerner Zeitung» und ihre Regionalausgaben gehören, müssen sparen. Das Printprodukt «Ostschweiz am Sonntag» wird eingestellt.
Wegen Sparmassnahmen gibt es die «Ostschweiz am Sonntag» ab November nur noch digital. Die «Zentralschweiz am Sonntag» bleibt weiterhin als Printprodukt erhalten. (Bild: Ramona Geiger)

Wegen Sparmassnahmen gibt es die «Ostschweiz am Sonntag» ab November nur noch digital. Die «Zentralschweiz am Sonntag» bleibt weiterhin als Printprodukt erhalten. (Bild: Ramona Geiger)

Wie das Medienunternehmen am Dienstag bekannt gegeben hat, stellt es die in den Kantonen St. Gallen, Thurgau und beiden Appenzell erscheinende «Ostschweiz am Sonntag» als Printprodukt ein.

Der Titel «Ostschweiz am Sonntag» wird allerdings als E-Paper digital weitergeführt. Zudem werden die wichtigsten Geschichten aus dem Sonntagsprodukt auf www.tagblatt.ch online zugänglich sein. Die Partnerzeitung «Zentralschweiz am Sonntag» mit ihrer deutlich höheren Auflage ist von diesem Schritt nicht betroffen.

Weiter haben die NZZ Regionalmedien bekannt gegeben, dass sie einen Teil des Korrektorats an einen externen Anbieter auslagern werden. In diesem Zusammenhang wird es zu Frühpensionierungen und auch Entlassungen kommen. Betroffen sind die Standorte Luzern und St. Gallen. Wie praktisch alle Medienhäuser in der Schweiz haben die NZZ Regionalmedien mit stark rückläufigen Inserateerträgen zu kämpfen.

Mit den am Dienstag bekannt gegebenen Massnahmen will das Medienhaus sparen, ohne die publizistische Leistung abzubauen. Gleichzeitig stärkt es seine digitale Strategie. Geplant sind unter anderem bezahlpflichtige Produkte auf Web und in Apps, auch in der Zentralschweiz. Damit sollen neue Lesersegmente erschlossen werden. Derzeit rechnet das Unternehmen mit einer Lancierung dieser Produkte im Frühsommer 2018.


(red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.