Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ivo Furrer präsidiert Digitalswitzerland

Der Luzerner folgt per Ende Jahr auf Christian Wenger.
Maurizio Minetti
Weiteres Mandat für Ivo Furrer. (Bild: PD)

Weiteres Mandat für Ivo Furrer. (Bild: PD)

Ivo Furrer ist am Dienstag zum neuen Präsidenten des Vorstands von Digitalswitzerland ernannt worden. Er übernimmt damit per Ende 2018 die Nachfolge von Christian Wenger, wie die Förderorganisation mitteilt. Der 61-jährige Ivo Furrer ist in der Stadt Luzern aufgewachsen, wo er die ersten 20 Jahre seines Lebens verbracht hat. Er war unter anderem für die Winterthur-Versicherungen, die Credit Suisse und Zurich Insurance tätig und hat sich als CEO der Swiss Life Schweiz als eines der Gründungsmitglieder für Digitalswitzerland engagiert. Er ist auch Mitglied diverser Verwaltungsräte.

Ins Leben gerufen wurde Digitalswitzerland von Ringier-CEO Marc Walder. Seit der Gründung im September 2015 ist die Initiative auf über 125 Mitglieder angewachsen. Ziel der Initiative ist, die Schweiz zu einem führenden, digitalen Innovationshub zu machen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.