Nespresso-Kapseln
Kapsel-Krieg: Nestlé auch in Spanien und Holland unter Druck

Die Nespresso-Kapseln finden immer mehr Nachahmer. Nachdem sich Nestlé schon in der Schweiz und Frankreich juristisch gegen kompatible Kapseln wehrt, kommt nun ein weiterer Angriff in Spanien auf die Firma zu.

Drucken
Teilen

Keystone

Spanien ist für Nespresso das drittwichtigste Land weltweit, das Geschäft mit den Kapseln boomt: Ein jährliches Wachstum von über 70 Prozent ist nicht ungewöhnlich.

Nun erhält Nestlé in Spanien von Sara Lee Konkurrenz. Die Amerikaner haben Nespresso-kompatible Kapseln entwickelt und werfen sie in Spanien auf den Markt. Sara Lees Argument: Ihre Kapseln sind billiger als das Schweizer Original.

Sara Lee bereitet Nestlé auch bereits in Frankreich Ärger - dort liefern sich die zwei Unternehmen einen juristischen Kampf um Patente. Nestlé versucht sich so, die Trittbrettfahrer vom Hals zu schaffen. Auch in den Niederlanden verkauft Sara Lee die alternativen Kapseln.

Ob Nestlé auch in Spanien vors Gericht zieht, ist gemäss «Expanión» noch nicht klar.

In der Schweiz aber hält die juristische Auseinandersetzung seit Monaten an. Hier verkaufte Denner Nespresso-kompatible Kapseln der tessiner Firma Alice Allison und wurde von Nestlé verklagt. Denner und Co. siegten vor dem St. Galler Handelsgericht. Die nächste Runde wird vor Bundesgericht ausgefochten.