Keninck übernimmt das Ruder
bei Heineken Switzerland

Der bisherige Chef des Schweizer Geschäfts von Heineken verlässt das Unternehmen. Ihm folgt der Belgier Bart de Keninck.

Raphael Bühlmann
Drucken
Teilen

Bart de Keninck (38) übernimmt von Erik Jan Hamel per 1. August 2018 die Leitung von Heineken Switzerland am Hauptsitz in Luzern. Hamel (52) führte Heineken Switzerland zwischen 2016 und 2018. «Erik Jan Hamel hat sich entschieden nach 25 spannenden Jahren bei Heineken eine Auszeit zu nehmen. Danach wird er eine Aufgabe ausserhalb des Unternehmens übernehmen», schreibt Heineken in einer am Donnerstag veröffentlichten Medienmitteilung. 

Der neue Managing Director, Bart de Keninck, sei gebürtiger Belgier und 2006 zu Heineken gestossen, heisst es in der Mitteilung weiter. Zuletzt war Keninck bei Alken-Maes, einem Tochterunternehmen des Bierkonzerns in Belgien tätig. «Belgien und die Schweiz sind relativ kleine Länder mit einer grossen Biertradition, das verbindet uns» ist Keninck in der Mitteilung zitiert. Zusammen mit den 700 Mitarbeitenden werde er sich mich für diese Bierkultur in der Schweiz einsetzen.

BIER: Eichhof zündet die trübe Vorstufe

Die grösste Zentralschweizer Brauerei hat ein neues Bier auf den Markt gebracht. Das «Trüeb» folgt auf das «Retro», entstanden ist es eher beiläufig, nämlich kurz vor der üblichen Vollendung.
Hans Graber