Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KNF Flodos ohne CEO

Ronald Schütz hat den Surseer Hersteller von Flüssigkeitspumpen verlassen.

Der Geschäftsführer des Surseer Unternehmens KNF Flodos, Ronald Schütz, hat das Unternehmen verlassen. Dies hat Verwaltungsratspräsident Martin Becker gegenüber der «Surseer Woche» bestätigt: «Das ist bedauerlich, wir haben die Zusammenarbeit im gegenseitigen Einverständnis beendet. Ronald Schütz hat viel Engagement bei Innovationen gezeigt. Bei den Prioritäten und den strategischen Themen waren wir uns aber nicht einig», wird Becker zitiert.

Das Unternehmen hat momentan keinen Geschäftsführer. Er wolle so zügig wie möglich, aber ohne Hektik, einen neuen CEO finden, sagt Becker.

KNF beschäftigt rund 200 Personen. Das Unternehmen stellt Flüssigkeitspumpen her und ist international tätig. (mim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.