Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

KOF-Konsensus erhöht BIP-Prognose 2018 deutlich auf 2,7 Prozent

Die von der Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich vierteljährlich befragten Konjunkturexperten (KOF-Konsensus) sind für das laufende Jahr deutlich optimistischer geworden.
KOF-Konsensus erhöht BIP-Prognose 2018 für die Schweiz deutlich auf 2,7 Prozent. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

KOF-Konsensus erhöht BIP-Prognose 2018 für die Schweiz deutlich auf 2,7 Prozent. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)

(sda/awp)

Sie rechnen mit einem Wirtschaftswachstum in der Schweiz von 2,7 Prozent. Die Prognose für 2019 und für in fünf Jahren bleiben unverändert bei 1,7 respektive 1,6 Prozent.

Optimistischer als noch im Juni sind die Konjunkturexperten bei den Bauinvestitionen, bei den Exporten sowie bei der Arbeitslosenquote. So erhöhten die Experten die Prognose 2018 für die Bauinvestitionen deutlich auf 1,6 Prozent von zuvor 1,2 Prozent. Die Exporte sollen um 4,4 Prozent wachsen statt nur um 4,2 Prozent. Die Arbeitslosenquote sehen die Experten 2018 leicht tiefer bei 2,7 Prozent nach 2,8 Prozent.

Für 2019 fallen die Anpassungen geringer aus. So erwarten die Experten bei den Exporten ein leicht höheres Plus von 3,8 Prozent nach zuvor 3,7 Prozent. Die Ausrüstungsinvestitionen sollen leicht stärker um 3,0 Prozent zunehmen (Juniprognose: 2,9 Prozent). Die Prognosen 2019 für die Bauinvestitionen dagegen fallen leicht tiefer aus (neu 0,9 Prozent nach zuvor 1,0 Prozent).

Bei der Arbeitslosenquote lautet die neue Prognose für das kommende Jahr auf 2,6 Prozent nach zuvor 2,7 Prozent. Die Fünfjahresprognose von 3,0 Prozent wird dagegen bestätigt.

Unveränderte Zinsprognose

Die Konjunkturauguren halten auch an ihrer Erwartung der Zinsentwicklung fest und rechnen weiterhin mit einem Zinsanstieg innerhalb der nächsten 12 Monate. Gemäss Consensus-Befragung könnten der Zinssatz des 3-Monats-Libors auf -0,5 Prozent und der Kassazins der 10-jährigen Bundesobligation auf 0,4 Prozent ansteigen.

Die Wechselkursprognose des Schweizer Frankens gegenüber dem Euro in den nächsten drei Monaten liegt bei 1,14 Franken pro Euro. Im Juni lag der Consensus-Prognose noch bei 1,17. In den kommenden zwölf Monaten erwarten die Ökonomen einen Kurs von 1,15 nach zuvor 1,20 Franken pro Euro.

Der erwartete Wechselkurs des Frankens gegenüber dem US-Dollar ist im Vergleich zum letzten Quartal dagegen nahezu unverändert. Die Ökonomen gehen von einem Kurs von 1,00 (Juni: 0,99) in drei Monaten und einem Kurs von 1,01 (Juni: 0,99) in 12 Monaten aus. Beim Swiss Performance Index (SPI) wird in den nächsten drei Monaten ein Rückgang auf rund 10'500 Punkte erwartet. In 12 Monaten soll er bei rund 10'600 Punkte. Aktuell notiert der SPI bei 10'704 Punkten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.