KRANKENKASSE: CSS verlässt Einkaufsgemeinschaft tarifsuisse

Die CSS Versicherung verlässt die Krankenkassen-Einkaufsgemeinschaft tarifsuisse Ende 2015. Sie hat den entsprechenden Vertrag gekündigt.

Drucken
Teilen
Hauptgebäude der CSS in Luzern. (Bild: PD)

Hauptgebäude der CSS in Luzern. (Bild: PD)

Für die Versicherten ändert sich damit nichts, schrieb die CSS in einer Mitteilung vom Mittwoch. Sie wolle sich im Interesse ihrer Versicherten für faire und wirtschaftliche Verhandlungsresultate einsetzen, begründete CSS den Schritt. Das bedinge eine konsequente Kosten-, Leistungs- und Qualitätsorientierung. Die bestehenden Verträge der Versicherung mit Spitälern, Ärzten und Kliniken bleiben gültig.

Die CSS ist nach eigenen Angaben Marktführerin in der Grundversicherung. Sie zählt 1,24 Millionen Versicherte in der Grundversicherung und bietet auch Unfall- und Sachversicherungen an.

Tarifsuisse ist eine Tochtergesellschaft des Krankenkassen-Dachverbandes santésuisse. Nach aktuellem Stand sind 47 Krankenkassen angeschlossen; der Marktanteil beträgt nach Angaben von tarifsuisse 75 Prozent. Grosse Kassen wie Helsana, KPT oder Sanitas sind nicht Mitglied der Einkaufsgemeinschaft.

sda