Vermischtes
Krankheitserreger im Brei: Bund warnt vor Bakterien in Babynahrung

Das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat am Montag eine öffentliche Warnung herausgegeben. Betroffen sind zwei Getreidebeikost-Produkte von Bimbosan.

Merken
Drucken
Teilen
Betroffen sind Bimbosan «Bio-2» sowie Bimbosan «Bio-Hosana» im Nachfüllbeutel.

Betroffen sind Bimbosan «Bio-2» sowie Bimbosan «Bio-Hosana» im Nachfüllbeutel.

Pressedienst

(agl) Die kantonalen Lebensmittelvollzugsbehörden hätten bei einer amtlichen Kontrolle bei zwei Produkten eine mikrobiologische Belastung durch Cronobacter sakazakii festgestellt, heisst es in einer Medienmitteilung vom Dienstag. Betroffen seien folgende Getreidebeikost-Produkte im Nachfüllbeutel: «Bio-Hosana» 3-Korn mit Haltbarkeitsdatum 19.07.2021 sowie «Bio-2» Hafer und Dinkel mit Haltbarkeitsdatum 13.10.2021.

Eine Gesundheitsgefährdung kann laut BLV nicht ausgeschlossen werden, denn Cronobakter könnten bei Säuglingen und Neugeborenen bis 12 Monate zu schwerwiegenden Infektionen führen. Das Bundesamt empfiehlt, die Produkte nicht zu konsumieren.