Gautschi Bau AG
Leuthard-Gruppe übernimmt Gautschi Bau AG, Affoltern

Die Leuthard-Gruppe übernimmt die Gautschi Bau AG mit allen 80 Mitarbeitenden in Affoltern und vergrössert ihren Tätigkeitsbereich über das Freiamt und das Knonauer Amt hinaus bis Zürich-Nord.

Drucken
Teilen
04_leuthard_fhe.jpg

04_leuthard_fhe.jpg

Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern

Die Leuthard-Gruppe ist in Merenschwand und Muri domiziliert und hat in Affoltern eine Zweigniederlassung. Sie gehört zu den führenden Bau- und Immobiliendienstleistungs-Unternehmen im Raum Aargau, Zürich, Zug und Luzern. Die 1918 gegründete Bauunternehmung beschäftigt nach der Übernahme der Gautschi Bau AG gegen 300 Mitarbeitende und ist in vier Segmenten tätig: Hoch- und Tiefbau, Fassaden, Baumanagement und Immobilien. Seit Anfang 2009 sind die einzelnen Firmen der Leuthard-Gruppe sichtbar unter einem Dach vereint. «Für uns macht die Übernahme der im Hochbau tätigen Gautschi Bau AG Sinn, weil auch wir Hochbau betreiben und früher schon gemeinsam in ARGE tätig gewesen sind.

Als KMU passen die beiden Firmen zusammen», sagt Dieter Greber, CEO der Leuthard-Gruppe. Diese hat nun per 1. Mai 2009 die Aktien der Gautschi-Besitzer Walter Brunner, Marino Crescionini senior, Sandro Zampatti und Agir AG übernommen. Und dazu alle 80 Mitarbeitenden der Gautschi Bau AG, darunter einige Lehrlinge. Leuthard bildet neu rund 30 Lehrlinge aus. Der Übernahmepreis wurde stillschweigend vereinbart.

Erweiterung des Marktgebiets

Laut Dieter Greber bleibt der Name Gautschi, aber mit der Übernahme will man auch Ressourcen optimieren. Von Bedeutung für die Leuthard-Gruppe ist die Erweiterung des Marktgebietes, das nun neu auch die Stadt Zürich bis an ihre nördliche Grenze einschliesst - jenes Gebiet, in welchem die Gautschi Bau AG schon seit vielen Jahren tätig ist und grosse Projekt realisiert hat.