Logistikkonzern Kühne+Nagel stellt Asien-Geschäft neu auf

Der Logistiker Kühne+Nagel reorganisiert sein Asien-Pazifik-Geschäft. Er legt die zwei bisherigen asiatischen Regionen zu einer zusammen.

Merken
Drucken
Teilen

(sda) Die beiden bisherigen Leiter der zwei asiatischen Regionen, Jens Drewes und Siew Loong Wong, werden die neue Organisation gemeinsam führen, wie das in Schindellegi ansässige Logistikunternehmen am Montag mitteilte. Der Hauptsitz der Region ist in Singapur.

Die Division Asien-Pazifik umfasst laut den Angaben rund 10'000 Mitarbeitende. Mit der geteilten Führung der Region lege man die Grundlage für eine neue Dimension an organischen und anorganischem Wachstum, erklärte Kühne+Nagel-Verwaltungsratspräsident Joerg Wolle in der Mitteilung. Und Wolle weiter:

«Wir glauben daran, dass Asien-Pazifik in den nächsten Jahren der Treiber der globalen wirtschaftlichen Entwicklung sein wird.»

Auf Anfang 2019 hatte Kühne+Nagel bereits seine Europa-Divisionen unter einem Dach zusammengefasst. Nach diesem Schritt und der Integration von drei grossen Zukäufen in Nordamerika liege der Fokus in den kommenden Jahren nun auf Asien, hiess es.