LUKB für ihre Fondspalette ausgezeichnet

Die Luzerner Kantonalbank hat den Scope-Award 2020 in der Kategorie Spezialanbieter gewonnen. Sie hat sich gegen 49 Mitbewerber durchgesetzt.

Hören
Drucken
Teilen
Gregor Zemp (zweiter von rechts), Geschäftsleiter LUKB Expert Fondsleitung AG, erhält den Scope Award 2020 als Sieger in der Kategorie Spezialanbieter.

Gregor Zemp (zweiter von rechts), Geschäftsleiter LUKB Expert Fondsleitung AG, erhält den Scope Award 2020 als Sieger in der Kategorie Spezialanbieter. 

PD

(cg) Die Ratingagentur Scope bewertet in der Awardkategorie Spezialanbieter Fonds-Gesellschaften, die mindestens 8 bis maximal 24 Fonds verwalten. Die Luzerner Kantonalbank (LUKB) wurde in den letzten neun Jahren regelmässig für den LUKB Anlagefonds Expert-Zuwachs ausgezeichnet: zwei Mal als Gewinnerin sowie sechs Mal mit der Auszeichnung für einen der besten fünf Top Fonds. Dieses Jahr hat die LUKB den Scope-Award 2020 nun in der Kategorie Spezialanbieter gewonnen. Dafür war nicht nur die Qualität eines einzelnen Anlagefonds  ausschlaggebend, sondern die Qualität der gesamten Produktpalette über mehrere Jahre. 

«Den Scope Award gibt es seit zehn Jahren. Es ist die traditionsreichste und bedeutendste Auszeichnung für Fonds und Asset Manager im deutschsprachigen Raum überhaupt», wird Stefan Angele, Leiter Asset Management bei der LUKB,  in der Mitteilung zur Auszeichnung zitiert. Dass das Team der LUKB den Award gegenüber 49 Mitbewerbern gewinnen konnte, sei eine erfreuliche Rückmeldung auf die langjährige Erfahrung und Kompetenz im Management von Aktien-, Obligationen- und Anlagestrategiefonds.