LUZERN: Emmi beteiligt sich an spanischem Ziegenmilchverarbeiter

Die Emmi beteiligt sich neu am spanischen Ziegenmilchverarbeiter Lácteos Caprinos S.A. Damit will sie ihre Position im Nischenmarkt mit Ziegenmilchprodukten stärken.

Drucken
Teilen
Der Emmi-Hauptsitz in Luzern. (Bild PD / E.T. Studhalter / Emmi)

Der Emmi-Hauptsitz in Luzern. (Bild PD / E.T. Studhalter / Emmi)

Mit der Beteiligung von 80 Prozent an der Lácteos Caprinos S.A. will sich Emmi den Zugang zum Ziegenmilchprodukte-Markt in Spanien sichern. Der Ziegenmilchverarbeiter mit Sitz in Campillo de Arenas erwirtschaftet mit rund 30 Mitarbeitenden einen Jahresumsatz von rund 13 Millionen Euro. Emmi übernimmt Prozent der Anteile an Lácteos Caprinos von den beiden Eigentümern Pedro Mantilla und Francisco Sainz. Die restlichen 20 Prozent verbleiben bei den bisherigen Eigentümern. Die Transaktion werde voraussichtlich im Januar 2017 vollendet und über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, informiert die Emmi.

Die Lácteos Caprinos S.A. stellt vorwiegend Halbfertigprodukte (Käsebruch) für Ziegenkäseproduzenten im In- und Ausland her. Weiter stellt der Milchverarbeiter Ziegenfrischkäse her, der im spanischen Detailhandel abgesetzt wird. Die Emmi geht davon aus, dass der Nischenmarkt für Ziegenmilchprodukte in Spanien weiter wächst.

pd/spe