LUZERN: Emmi übernimmt die Gläserne Molkerei

Seit 2012 ist Emmi an der Gläserne Molkerei, einer führenden Biomilch-Verarbeiterin im Nordosten Deutschlands, beteiligt. Nun über nimmt Emmi das Unternehmen zu 100 Prozent. Die Parteien haben zum Kaufpreis Stillschweigen vereinbart.

Drucken
Teilen
Die Gläserne Molkerei gehört nun zu 100 Prozent Emmi. (Bild: PD)

Die Gläserne Molkerei gehört nun zu 100 Prozent Emmi. (Bild: PD)

Die Zusammenarbeit mit der Gläsernen Molkerei begann 2012 mit einer Minderheitsbeteiligung. Sie vertiefte sich 2014 mit einer Beteiligungserhöhung von 24 Prozent auf 76 Prozent. Nun übernimmt Emmi das Unternehmen per 20. Januar 2016 vollständig, wie der Luzerner Milchverarbeiter am Donnerstag mitteilte. Die Parteien haben zum Kaufpreis Stillschweigen vereinbart.

Dazu Urs Riedener, CEO von Emmi: «Natürliche, nachhaltig hergestellte Produkte sind ein wichtiger Trend in der Milchwirtschaft. Diesem Trend will Emmi in Zukunft noch stärker Rechnung tragen. Mit der Gläsernen Molkerei verfügen wir über ein Unternehmen, das sich in dieser Nische sehr gut entwickelt und viel Potenzial für die Zukunft bietet.»

Hochwertiges Sortiment

Die 2001 gegründete Gläserne Molkerei ist ein führender Biomilch-Verarbeiter im Nordosten Deutschlands mit einem qualitativ hochwertigen Sortiment an Milch, Käse und weiteren Milchprodukten. An den zwei Standorten in Münchehofe (Brandenburg) und Dechow (Mecklenburg-Vorpommern) erzielt das Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitenden einen Umsatz von knapp 100 Millionen Euro.

Die etwa 120 Millionen Liter verarbeitete Milch stammen überwiegend aus Nordostdeutschland, insbesondere Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Schleswig-Holstein, Sachsen und dem angrenzenden Dänemark.

Das Sortiment der Gläsernen Molkerei umfasst Milch, Butter, Milchpulver, Rahm, Jogurt, Quark und Käse. In Münchehofe werden primär naturgereifter Bio-Käse sowie Bio-Milch und in Dechow Bio-Milch, Butter, Rahm sowie Jogurt hergestellt.

pd/zim