LUZERN: Schmolz + Bickenbach: Neues VR-Mitglied vorgeschlagen

Rochade im Im Verwaltungsrat des Luzerner Stahlherstellers Schmolz + Bickenbach.

Drucken
Teilen
Der Stahlkonzert Schmolz+Bickenbach kann Teile von Asco Industries übernehmen. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Stahlkonzert Schmolz+Bickenbach kann Teile von Asco Industries übernehmen. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Im Verwaltungsrat des Luzerner Stahlherstellers Schmolz + Bickenbach kommt es zu Veränderungen. Das Gremium schlägt der Generalversammlung Isabel Corinna Knauf als neues unabhängiges Mitglied des Gremiums zur Wahl vor, wie es in einer Mitteilung heisst. Zudem stellen sich die beiden bisherigen Mitglieder Vladimir Polienko und Heinz Schumacher nicht zur Wiederwahl.

Knauf war unter anderem bei der Thyssen Krupp Steel AG als Division Head im Bereich Corporate Development/M&A tätig. Seit 2006 ist sie Mitglied des Group Management Committee der Knauf-Gruppe, einem Hersteller von Bauprodukten mit einem Umsatz von rund 7 Milliarden Euro. (mim)