Luzerner International Olive Foundation erhält neuen Stiftungsrat

Der Ex-CEO des weltweit grössten Olivenölabfüllers Deoleo, Pierluigi Tosato, wird Stiftungsrat der Non-Profit-Organisation.

Hören
Drucken
Teilen

Bild: PD

(zfo) Die Stiftung International Olive Foundation mit Sitz in Luzern holt den italienischen Top-Manager Pierluigi Tosato, der bereits an der Spitze von multinationalen Lebensmittelunternehmen wie Acqua Minerale San Benedetto, Bolton Food (Rio Mare) und Deoleo (Bertolli, Carapelli, Sasso, Carbonell) gestanden hat, in ihren Stiftungsrat.

Dies meldet die NGO am Dienstag. Zum Neuzugang Tosato sagt Silvan Brun, Stiftungsratspräsident: «Die Wahl Tosatos in den Stiftungsrat von IOF ist die logische Konsequenz unserer jeweiligen Bemühungen, für echtes Extra Vergine Olivenöl einzustehen. Wir bündeln unsere Kräfte, lassen unsere Visionen von einem fairen und nachhaltigen Olivenölmarkt verschmelzen.»

In anderthalb Monaten will die Stiftung die Resultate ihrer Olivenöluntersuchung veröffentlichen, bei welcher alle im Schweizer Detailhandel erhältlichen Olivenöle auf Qualität und Echtheit geprüft worden seien.