Interview

«Wir werden das Rad nicht mehr zurückdrehen»: CEO der Luzerner Kantonalbank hält an Homeoffice fest

Der CEO der Luzerner Kantonalbank, Daniel Salzmann, sieht bei den Firmenkrediten gewisse Ausfallrisiken. Das Hypothekargeschäft macht ihm keine Sorgen. Zudem verteidigt er die Gebührenerhöhungen.

Maurizio Minetti
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Sie haben im ersten Halbjahr vom Bund gedeckte Covid-Firmenkredite in der Höhe von fast 250 Millionen Franken vergeben. Machen Sie damit Gewinn?