Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Luzerner Uhr im Crypto-Design

Der Blockchain-Hype kennt keine Grenzen. Mittlerweile hat auch die Luxusgüterindustrie entdeckt, dass sich mit dem Verweis auf die bahnbrechende Technologie Geld verdienen lässt.
So sieht die Uhr im Crypto-Design aus. (Bild: PD)

So sieht die Uhr im Crypto-Design aus. (Bild: PD)

So lanciert die Stadtluzerner Uhrenmanufaktur Chronoswiss in Zusammenarbeit mit einem japanischen Blockchain-Start-up fünf Uhrenmodelle, die im Crypto-Design daherkommen. Man kann zwischen den Designs Bitcoin, Ethereum, NEM, Zaif oder Comsa wählen. Die Luxusuhren basieren auf dem Modell «Flying Regulator Open Gear» und werden in Luzern von Hand gefertigt.

Von jeder Ausführung gibt es lediglich 101 Exemplare, die nur über die japanische Kryptobörse Zaif erhältlich sein werden. Zwischen dem 13. und 27. April kann man die Uhren dort an Auktionen ersteigern. Billig sind die Krypto-Zeitmesser nicht: Die Gebote beginnen bei umgerechnet 9000 Franken pro Uhr. Bezahlt wird in Kryptowährungen. (mim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.