Neues Preismodell: Bei Mobility
werden längere Fahrten billiger

Mit dem angepassten Tarifen reagiert das Rotkreuzer Carsharing-Unternehmen auf Kundenwünsche.

Raphael Bühlmann
Drucken
Teilen
Mobility-Fahrzeuge werden für lange Distanzen günstiger.  (Bild: Maria Schmid)

Mobility-Fahrzeuge werden für lange Distanzen günstiger.  (Bild: Maria Schmid)

Mobility reduziert ab Dezember die Kosten von langen Fahrten bis 24 Stunden und 200 Kilometer. Am Hauptsitz in Rotkreuz reagiert man damit auf die Resultate einer Kundenumfrage, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. «Diese Maximalpreise unterscheiden sich je nach Fahrzeugkategorie und schliessen Treibstoff und Versicherungen mit ein».

Bereits letztes Jahr hatte die Genossenschaft ein neues Preismodell eingeführt Allerdings haben nur 5 Prozent Kunden das neue Angebot auch tatsächlich genutzt. Zu kompliziert seien sie, wie eine kürzlich durchgeführte Umfrage zeigt.