Coronavirus

MSC Cruises führt bis 10. Juli keine Kreuzfahrten durch

Die Kreuzfahrtgesellschaft MSC Cruises lässt ihre Schiffe neu bis am 10. Juli vor Anker liegen. Damit verlängert die Reederei die vorübergehende Einstellung des Flottenbetriebs um sechs Wochen.

Drucken
Teilen
Keine Kreuzfahrten: Bis am 10. Juli läuft bei MSC Cruises nichts.

Keine Kreuzfahrten: Bis am 10. Juli läuft bei MSC Cruises nichts.

KEYSTONE/EPA/HEIDER CASTILLO

Kunden, deren Kreuzfahrt deswegen storniert wird, könnten sich auf eine andere Kreuzfahrt im Wert des bezahlten Betrags umbuchen lassen und erhielten ein zusätzliches Bordguthaben. Zudem gälten auch für Kreuzfahrten, die zwischen dem 11. Juli und 30. September gebucht sind, verlängerte Umbuchungsmöglichkeiten.

Zuletzt hatte das Unternehmen angekündigt, bis Ende Mai keine Kreuzfahrten durchzuführen.