Neuer Chef bei Bankensoftware-Hersteller Finnova in Seewen

Application Management neu unter der Leitung von Christian Reinhard.

Hören
Drucken
Teilen
Christian Reinhard.

Christian Reinhard.

(mim) Oswald Föhn hat die Führung des Bereichs Application Management der Finnova AG in Seewen per Anfang dieses Jahres an Christian Reinhard übergeben. Föhn werde Mitte 2020 in Pension gehen, teilt der Hersteller von Bankensoftware mit.

Oswald Föhn.

Oswald Föhn.

In der Abteilung Application Management von Finnova in Seewen betreiben knapp 50 Mitarbeitende die Software für mehrere Banken auf unterschiedlichen Plattformen. Die Bedeutung des Applikations- und Plattformbetriebs werde in Zukunft weiter steigen, teilt die Softwarefirma mit. Auch zwei der drei Teams der 2018 gegründeten Abteilung Solutions arbeiten unter der Leitung von Arthur Camenzind am Standort Seewen. Oswald Föhn habe wesentlich zur Gründung dieser Abteilung beigetragen, der auch ein Team in Lenzburg angehört.

Christian Reinhard wechselte im Februar 2019 von der Bank Julius Bär zu Finnova, wo er die Strategie «Business Solutions as a Service» entwickelte. Erste Berührungspunkte mit Finnova hatte er bereits während seiner Tätigkeit für die Obwaldner Kantonalbank, einen Finnova-Kunden. 

Mehr zum Thema