Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neuer Länderchef bei JTI Schweiz in Dagmersellen

Der Brite Martyn Griffiths folgt auf den Norweger John Aurlund.
Maurizio Minetti
Martyn Griffiths. (Bild: PD)

Martyn Griffiths. (Bild: PD)

Der Tabakkonzern Japan Tobacco International (JTI) hat einen Wechsel an der Spitze der Schweizer Organisation mit Sitz in Dagmersellen verkündet. Martyn Griffiths übernimmt per Oktober 2018 die Funktion des General Managers Schweiz, heisst es in einer Mitteilung. Der Brite arbeitet seit 1992 für JTI. Er war unter anderem am Genfer Hauptsitz im Marketing und Vertrieb für unterschiedliche Regionen tätig und führte später von Kuala Lumpur aus das Geschäft in Malaysia. Ab 2012 leitete Griffiths die Benelux-Länder.

Sein Vorgänger John Aurlund übernimmt eine neue Position am Hauptsitz des Unternehmens in Genf. Der Norweger war sieben Jahre lang Länderchef von JTI Schweiz. Er verantwortete die Schweizer Markteinführung des Tabak-Verdampfers Ploom und der E-Zigarette mit Nikotinkapseln Logic Pro. Unter seiner Leitung konnte JTI den Marktanteil in der Schweiz nach eigenen Angaben «deutlich ausbauen».

JTI beschäftigt am Schweizer Produktions- und Marktstandort in Dagmersellen rund 300 Personen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.