ÖV: Neue Züge am Gotthard

Mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember setzen die SBB am Gotthard neue Züge ein. Sie ersetzen schrittweise die alten Pendolinos. Die Bundesbahnen wollen ihren Kunden damit auch einen Besuch der Expo 2015 in Mailand schmackhaft machen.

Drucken
Teilen
Züge des Typs ETR 610 verkehren ab 2015 am Gotthard. (Bild: Archiv Neue LZ)

Züge des Typs ETR 610 verkehren ab 2015 am Gotthard. (Bild: Archiv Neue LZ)

Auf der Gotthard-Strecke kommen bald Züge des Typs ETR 610 (von italienisch ElettroTreno Rapido) zum Einsatz. Insgesamt sollen am Gotthard und am Simplon künftig 15 Züge dieses Typs verkehren, wie die SBB am Donnerstag mitteilen. Sie lösen schrittweise die bisherigen ETR 470-Kompositionen der SBB ab. Der pannenanfällige Pendolino hat damit bald ausgedient.

Die Züge des französischen Herstellers Alstom, die am Simplon bereits in Betrieb sind, sollen über bequeme Sitze, Speisewagen, Steckdosen an allen Plätzen, ein Kundeninformationssystem sowie mehr Platz für Gepäck verfügen, wie es weiter heisst.

Mit den neuen Zügen wollen die SBB ihren Kunden auch einen Besuch der Weltausstellung in Mailand schmackhaft machen: Richtung Mailand werden während der Weltausstellung Expo Milano 2015 vom 1. Mai bis 31. Oktober zahlreiche Extrazüge von SBB und Trenitalia verkehren. Täglich werden bis zu vier, ab August bis zu fünf Extrazüge mit rund 2500 zusätzlichen Sitzplätzen aus allen Landesteilen an den Messebahnhof Rho Fiera Milano und zurück fahren. Die Eintrittskarten für die Expo Milano 2015 sind in der Schweiz exklusiv bei der SBB erhältlich.

pd/uus

Das Modell ETR 470 wird am Gotthard bald ausrangiert. (Bild: Keystone)

Das Modell ETR 470 wird am Gotthard bald ausrangiert. (Bild: Keystone)