Oliver Thum tritt per sofort zurück

Abgang im VR von Schmolz+Bickenbach.

Hören
Drucken
Teilen

(mim) Beim Stahlhersteller Schmolz+Bickenbach kommt es zu einem Wechsel im Verwaltungsrat. Oliver Thum habe seinen Rücktritt aus dem Gremium mit sofortiger Wirkung bekannt gegeben, teilte der Luzerner Stahlkonzern am Freitag mit. Ein allfälliger Nachfolger für den frei werdenden Sitz werde der Generalversammlung vom 28. April 2020 zur Wahl vorgeschlagen.

Thum war seit 2013 Mitglied im Verwaltungsrat. Er vertrat die deutsche Gründerfamilie, die ihren Anteil jüngst an Grossaktionär Martin Haefner verkauft hat. Nachdem Haefners Beteiligungsgesellschaft Bigpoint Holding diese Aktien übernommen hat, besitzt er nun einen Anteil von knapp 50 Prozent, während die Liwet-Holding um Viktor Vekselberg 25 Prozent hält. Der Streubesitz der Aktien beträgt aktuell 24,5 Prozent.