In eigener Sache
Online-Chef Rüdi Steiner verlässt die AZ Medien

Rüdi Steiner, Leiter der Online-Redaktion, hat sich entschieden, die «az Aargauer Zeitung» / «Die Nordwestschweiz» zu verlassen.

Merken
Drucken
Teilen
Rüdi Steiner verlässt die AZ Medien

Rüdi Steiner verlässt die AZ Medien

Nordwestschweiz

Rüdi Steiner übernahm 2010 sein Amt bei der «az Aargauer Zeitung» als Leiter der Online-Redaktion und Mitglied der Chefredaktion.

Er war massgeblich am Aufbau der Digital-Abteilung beteiligt. Unter seiner Leitung sind die Newsportale aargauerzeitung.ch, bzbasel.ch, basellandschaftlichezeitung.ch, solothurnerzeitung.ch, grenchnertagblatt.ch und limmattalerzeitung.ch inklusive Mobile- und Tablet-Apps entstanden. Zusätzlich führte er seit Anfang 2013 die «Event Unit», welche die Agenda für die Newsportale und Tageszeitungen erstellt.

Steiner hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Redaktionen der «Nordwestschweiz» heute konvergent arbeiten, und war in die «Newsroom»-Gestaltung involviert.

Zudem hat er das Portal «Meine Gemeinde» mitaufgebaut, auf dem User-Generated-Content aus dem Einzugsgebiet der AZ Medien publiziert wird.

Er verlässt AZ Medien auf eigenen Wunsch, spätestens per Ende April 2014. Er wird Chef von Blick Online.

Für die Leitung der Online-Redaktion wird eine Nachfolge gesucht.

AZ Medien danken Rüdi Steiner für seinen grossen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft. (pd)