Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Neuer Online-Auftritt: Casino Luzern rechnet mit Kosten in Mil­lionenhöhe

Nach dem Ja zum Geldspielgesetz verspricht sich das Casino Luzern hohe Einnahmen von den Online-Spielen. Von Steuererleichterungen hält Casino-Luzern-Verwaltungsratspräsident Guido Egli nichts.
Interview: Rainer Rickenbach
Ein Mann spielt auf einer Online-Casino-Seite auf seinem Computer am Zürcher Hauptbahnhof. (Bild: Gaëtan Bally/Keystone, 12. April 2018)

Ein Mann spielt auf einer Online-Casino-Seite auf seinem Computer am Zürcher Hauptbahnhof. (Bild: Gaëtan Bally/Keystone, 12. April 2018)

Guido Egli, der Casino-Verband verlangt eine vorübergehende Steuererleichterung als Starthilfe zur Finanzierung des Onlineauftritts. Davon war aber im Abstimmungskampf nie die Rede.

Nach der deutlich gewonnenen Abstimmung ist für eine solche Forderung bestimmt nicht der richtige Zeitpunkt. Sie wurde ohne Rücksprache mit dem Vorstand des Casino-Verbandes gestellt, dem auch ich angehöre. In einem Mail an unseren Verbandspräsidenten und Ständerat Beat Vonlanthen habe ich noch am Sonntagabend meinen Unmut über die nicht abgesprochene Aktion zum Ausdruck gebracht.

Rund 800 000 Franken stellte die Luzerner Casino-Führung durch die Streichung der Dividende für den Online-Auftritt zurück. Wie viel kostet der Online-Auftritt?

Casino-Luzern-Präsident Guido Egli.

Casino-Luzern-Präsident Guido Egli.

Wir rechnen mit Kosten in Mil­lionenhöhe. Die Grand Casino Luzern AG verfügt über finanzielle Reserven. Dazu wird ein Teil fremdfinanziert, wir werden Gespräche mit unserem Bankkonsortium führen.

Wann können die Spieler im Internet ihr Glück bei Spielen des Grand Casino Luzern versuchen?

Wenn das neue Geldspielgesetz auf den 1. Januar 2019 in Kraft tritt, können wir Mitte des kommenden Jahres mit Online loslegen. Zuerst müssen wir aber eine Konzession des Bundes für das neue Geschäftsfeld einholen.

Was erwartet die Online-Spieler?

Wir planen das Online-Angebot zusammen mit einem Partner. Ziel ist es, dem Spieler so ziemlich das ganze Casino-Angebot für PC oder Smartphone zu bieten: Roulette, Poker und ein Online-Geldspielautomaten-Angebot.

Was versprechen Sie sich wirtschaftlich vom Online-Auftritt?

Er wird uns wirtschaftlich deutlich stärken. Ich rechne mit einem zusätzlichen Bruttospieleinsatz im Umfang von 15 bis 20 Millionen Franken, den wir über das Internet erzielen können. In diesen Bereich schaffen wir es nicht gleich von Anfang an, es braucht wohl etwas Anlaufzeit. Im vergangenen Jahr belief sich der Bruttospieleinsatz an den realen Spieltischen und -auto­maten des Grand Casino auf 36,9 Millionen Franken.

Hat Sie die deutliche Zustimmung von mehr als 70 Prozent zum Geldspiel­gesetz überrascht?

Vor einem Jahr hatte ich mit einem derart deutlichen Ergebnis gerechnet. Während des Abstimmungskampfes schwand die Zuversicht auf ein klares Resultat, denn die FDP und mehrere Zeitungen stellten sich gegen die Vorlage. Ich rechnete mit einem Ja-Anteil von nur noch 50 bis 60 Prozent. Es freut mich natürlich, wenn nun doch eine Mehrheit von mehr als 70 Prozent hinter dem neuen Gesetz steht.

Was gab den Ausschlag für das deutliche Ergebnis?

Unser Argument zur Stärkung von AHV, Sport und Kultur haben verfangen. Kommt hinzu, dass die Schweizer Spielbanken im Gegensatz zu den illegalen ausländischen Netzanbietern strengen Regeln für den Umgang mit Spielsüchtigen und zur Vereitelung von Schwarzgeld-Strömen unterworfen sind. Den Gegnern der Vorlage hat zudem das Geld aus dem Ausland zur Unterstützung ihrer Kampagne geschadet.

Guido Egli (66) ist Verwaltungsratspräsident der Kursaal Casino AG Luzern und gehört dem Vorstand des Schweizer Casinoverbandes an.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.