PERSONALIE: Andreas Ruch wird neuer Präsident der IHZ

Andreas Ruch, Geschäftsführer der Ruch AG in Altdorf, wird neuer Präsident der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ). An der Generalversammlung im Juni wird er die Nachfolge des Nidwaldner FDP-Ständerats Hans Wicki antreten.

Drucken
Teilen
Andreas Ruch (Mitte) am Neujahrsapéro der Industrie- und Handelskammer im Hotel Schweizerhof in Luzern. (Bild: Nadia Schärli)

Andreas Ruch (Mitte) am Neujahrsapéro der Industrie- und Handelskammer im Hotel Schweizerhof in Luzern. (Bild: Nadia Schärli)

Der designierte Präsident wurde am IHZ-Neujahrsapéro vom Dienstagabend erstmals vorgestellt, wie eine IHZ-Sprecherin auf Anfrage sagte. Ruch ist Vorstandsmitglied der IHZ, seine Firma, die Ruch AG, ist spezialisiert auf Planung, Herstellung und Montage von Konstruktionen aus Stahl, Metall und Glas.

Die Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz ist als privater Verein eine der insgesamt 18 Industrie- und Handelskammern in der Schweiz und wurde 1889 von Zentralschweizer Unternehmern gegründet. Die IHZ ist zuständig für die Kantone Luzern, Uri, Schwyz, Obwalden und Nidwalden. Zug gehört der Handelskammer Zürich an. (sda)