Peter Schilligers Herzog Haustechnik spaltet Bauspenglerei ab

Bereiche Haustechnik und Bauspenglerei verfügen neu über eine eigene Rechtsform.

Hören
Drucken
Teilen
Von links: Die beiden Geschäftsführer Roger Roelli (Herzog Haustechnik AG) und Thomas Mattich (Herzog Bauspenglerei AG) mit Verwaltungsratspräsident Peter Schilliger. (Bild: PD)

Von links: Die beiden Geschäftsführer Roger Roelli (Herzog Haustechnik AG) und Thomas Mattich (Herzog Bauspenglerei AG) mit Verwaltungsratspräsident Peter Schilliger. (Bild: PD)

(mim) Die Herzog Haustechnik AG hat sich neu aufgestellt. Wie das Luzerner Unternehmen mitteilt, verfügen die Bereiche Haustechnik und Bauspenglerei neu über eine eigene Rechtsform. Ziel sei es, dass sie sich dadurch «individuell auf dem Markt bewegen und gezielt weiterentwickeln können», so die Mitteilung. Die Herzog Haustechnik AG, neu unter der operativen Leitung von Roger Roelli, umfasst die Bereiche Heizung, Kälte, Lüftung, Klima und Sanitär. Die rund hundert Mitarbeitenden kümmern sich um Neuinstallationen, Wartungen wie auch Servicearbeiten. Die Herzog Bauspenglerei AG wurde von der bisherigen Firma abgespalten. Sie wird wie bis anhin von Thomas Mattich geführt. Die 15 Mitarbeitenden führen Aufträge rund um die Gebäudehülle aus.

Beide Firmen befinden sich weiterhin unter dem Dach der Schilliger-Holding, die dem ehemaligen FDP-Nationalrat Peter Schilliger und seinem Bruder gehört.