Preis für Zuger Kasko2go

Das Versicherungs-Start-up ist für seine «revolutionäre Versicherungs-App» ausgezeichnet worden.

Maurizio Minetti
Drucken
Teilen
Das Kasko2go-Gründerteam (v.l.n.r.): Arina Man, Dimitri Wulich, Genadi Man und Dmitry Bakuti. (Bild: PD)

Das Kasko2go-Gründerteam (v.l.n.r.): Arina Man, Dimitri Wulich, Genadi Man und Dmitry Bakuti. (Bild: PD)

Das Zuger Start-up Kasko2go, das auf digitale Autoversicherungen spezialisiert ist, wurde am TDI Livefest 2019 mit dem Award für das beste europäische Insurtech-Start-up ausgezeichnet. Dabei setzte sich Kasko2go gegen drei europäische Finalisten durch. Das TDI Livefest ist gemäss eigenen Angaben das weltweit grösste Online- und Live-Festival für digitale Versicherungen. Als Gewinner des «Startup Insurtech Award Europe» tritt Kasko2go am 21. November gegen die Gewinner der anderen Kontinente um den Global Award an.

Kasko2go wurde 2017 gegründet und beschäftigt weltweit über 65 Mitarbeitende, davon ein Dutzend am Hauptsitz in Zug. Das Jungunternehmen bietet eine App an, mit welcher die Prämie aufgrund des individuellen Fahrverhaltens berechnet wird.