Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Preise für Eigentum steigen

Immobilienmarkt Wohneigentum sei im Kanton Luzern nach wie vor begehrt, stellen die Immobilienfachleute der Luzerner Kantonalbank in ihrem neusten Bericht zum Immobilienmarkt fest. Ihre Kollegen der Schwyzer Kantonalbank kommen zum gleichen Schluss – mit den entsprechenden Folgen für die Preise bei den Eigentumswohnungen und Einfamilienhäusern. «Die Preise für Wohneigentum sind im Kanton Schwyz Ende 2017 wieder angestiegen», heisst es im Immobilienbericht der Schwyzer. Die vor zwei Jahren eingesetzte Phase der Preisstabilisierung gehört also der Vergangenheit an. Dank der guten Konjunkturlage, dem Bevölkerungswachstum und den anhaltend tiefen Zinsen für Festhypotheken nimmt die Zahl der Kaufinteressenten wieder zu.

Günstigere Wohnungen werden teurer

Das Angebot mag in der Zentralschweiz indes mit der Nachfrage nicht Schritt halten. Zahlbare Eigentumswohnungen an guten Lagen in der Nähe von Busstationen, Autobahnanschlüssen oder Bahnhöfen sind rar, und Einfamilienhäuser werden kaum mehr gebaut, weil es dafür nur wenige Ortsplanungszonen gibt. Das treibt die Preise nach oben. Sie stiegen im Kanton Luzern für kleinere und günstigere Eigentumswohnungen im vergangenen Jahr um 6,4 Prozent. Die Entspannung auf dem Mietmarkt setzt sich hingegen sowohl in Luzern als auch in Schwyz fort. (rr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.