Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PwC übernimmt Mandat bei Tezos

Pricewaterhouse Coopers (PwC) Schweiz übernimmt das Mandat der externen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft beim Zuger Krypto-Start-up Tezos.

PwC Schweiz werde den Finanz- und Geschäftsbetrieb der Stiftung betreuen, wie Tezos in einer Medienmitteilung von gestern schreibt. «Die Stiftung ist bestrebt, mit einem Höchstmass an Integrität im Dienste ihrer Mission zu agieren», schreibt Tezos weiter. Mit der Verpflichtung von PwC wolle man sicherstellen, dass die Tezos-Community und ihr Umfeld der Stiftung hinsichtlich der Betriebsführung der Verwendung ihrer Finanzmittel vertrauen könnten.

Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr in einer Finanzierungsrunde 232 Millionen Dollar in Form der beiden Kryptowährungen Bitcoin und Ether eingesammelt. Dank Kurssteigerungen ist das Investment heute ein vielfaches wert. Das Geld wurde in der Folge allerdings blockiert, und die Verantwortlichen bei Tezos hatten sich zerstritten. Nach monatelangen Auseinandersetzungen ist schliesslich der umstrittene Präsident Johann Gevers von seinen Funktionen zurückgetreten. Seither ist man bei dem prestigeträchtigen Projekt des Zuger Kryptovalley um Vertrauensgewinnung bemüht. (rab)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.