REISEN: Sprachreisen für über 50-Jährige werden beliebter

Immer mehr ältere Menschen über 50 buchen Sprachferien. Sie verbinden Lernen mit Reisen, Hobby und Kultur. Und manchmal finden sie sogar eine neue Liebe.

Drucken
Teilen
Sprachreisen für über 50-Jährigen werden beliebter (Bild: Getty)

Sprachreisen für über 50-Jährigen werden beliebter (Bild: Getty)

red. Sprachreisen boomen. Was bisher vielen jüngeren Menschen wie Schülern und Studenten vorbehalten war, entdecken heute immer mehr Menschen der Generation 50plus für sich.

Abseits des Alltags fällt es nicht nur leichter, sich auf den Sprachunterricht zu konzentrieren. Neben dem Büffeln von neuen Wörtern bleibt Zeit und Musse fürs Kennenlernen von Menschen aus den unterschiedlichsten Ländern. «Kein Wunder», stellt Branca Petrovic vom Sprachreiseveranstalter Pro Linguis fest: «Denn beim Unterricht mit Gleichgesinnten entstehen oftmals neue Freundschaften und gar Partnerschaften.» Und so wird aus der Sprachreise für Alleinstehende oft die erfolgreichere Singlebörse als die Online-Plattform. Die Wachstumszahlen der Veranstalter liegen bei 10 Prozent pro Jahr. Interessant: Die Mehrheit unter den Teilnehmenden sind Frauen. Sie bevorzugen kürzere Reisen an ausgewählte Destinationen in Europa, die sie mit speziellen Aktivitäten verbinden. Die beliebtesten Destinationen sind Spanien, Frankreich, Malta sowie Italien. Und ganz zuoberst steht England.