Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Reparaturarbeiten auf Kurs

Rastatt Nach sechswöchiger Sperrung der wichtigen Rheintalbahn-Strecke Basel–Karlsruhe zwischen Rastatt und Baden-Baden (D) sind die Weichen für die Wiederinbetriebnahme gestellt. Zehn Tage bevor die wegen ­ eines Tunneleinbruchs gesperrte Rheintalstrecke wieder befahrbar sein soll, liegen die Gleise.

«Unser Ziel ist es, am 2. Oktober um 0.01 Uhr die Wiederinbetriebnahme der Rheintalbahn zu gewährleisten – und bautechnisch werden wir das schaffen aus heutiger Sicht», sagte Frank Roser, der für den Abschnitt Karlsruhe–Offenburg zuständige Projektleiter der Deutschen Bahn gestern an der Baustelle in Ra­statt-Niederbühl. Die Fernverkehrszüge sollen dann wieder planmässig fahren. Bei einzelnen Zügen könne es anfangs aber noch zu Abweichungen kommen, teilte die Bahn mit. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.