Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Bildstrecke

Schneller als die Konkurrenz: Pilatus erneuert Verkaufsschlager PC-12

Der Stanser Flugzeughersteller Pilatus lanciert die dritte PC-12-Generation – während der Mitbewerber in Rückstand gerät.
Maurizio Minetti
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)Impressionen vom neuen Pilatus PC-12 NGX. (Bild: PD/Pilatus Aircraft Ltd.)
12 Bilder

Der neue Pilatus PC 12 NGX

Konjunkturschwäche und Greta Thunberg zum Trotz: Privatjets verkaufen sich nach wie vor sehr gut. Laut «Bloomberg» sollen die Auslieferungen dieses Jahr weltweit um 9 Prozent auf 690 Stück steigen. Auch im kommenden Jahr ist mit einem weiter steigenden Absatz auf 740 Exemplare zu rechnen.

Hauptgrund für den anhaltenden Aufschwung ist, dass derzeit viele Hersteller mit neuen Modellen auf den Markt kommen, die effizienter und komfortabler sind. Auch der Flugzeugbauer Pilatus will sich ein Stück dieses Kuchens abschneiden. An einer Branchenmesse in Las Vegas haben die Stanser am Dienstag die dritte Generation des Verkaufsschlagers PC-12 vorgestellt.

Entwicklung dauerte fünf Jahre

Der neue PC-12 NGX sei der «weltweit modernste und vielseitigste einmotorige Turboprop», teilt Pilatus mit. CEO Markus Bucher bezeichnet den neuen Flieger als «weiteres Vorzeigeprojekt». Er verfüge unter anderem über ein verbessertes Triebwerk und eine komplett neu gestaltete Kabine mit grösseren Fenstern. Ausserdem verspricht Pilatus eine markante Senkung der Betriebskosten.

Günstig ist der neue Flieger nicht: Der Basispreis beträgt rund 4,4 Millionen US-Dollar, die oft bevorzugte Executive-Konfiguration ist ab 5,4 Millionen US-Dollar zu haben. Die ersten Kunden werden ab dem zweiten Quartal 2020 beliefert. Pilatus hat bereits drei Bestellungen erhalten.

Fünf Jahre habe die Entwicklung der dritten Generation gedauert, heisst es aus Stans. Der Prototyp flog erstmals im Dezember 2017. Pilatus testete ihn verborgen in mehr als 600 Test- und Zertifizierungsflugstunden in Europa, den USA und Kanada. Der Erstflug des Serienflugzeugs fand am 3. September 2019 statt. Wie viel die Entwicklung gekostet hat, verrät Pilatus auf Anfrage nicht. Der PC-12 NGX werde in Stans gebaut, wobei in den USA der Endausbau für Kunden aus Nord- und Südamerika geschehe, erklärt Firmensprecher Jérôme Zbinden.

Erstflug des Cessna Denali erst nächstes Jahr

Der PC-12 ist für Pilatus ein äusserst wichtiges Produkt. Letztes Jahr hat Pilatus gesamthaft 128 Flugzeuge produziert – 80 davon waren PC-12. «Auch in den Jahren vor 2018 haben wir jeweils rund 80 PC-12 produziert», sagt Firmensprecher Zbinden. Der Geschäftsbereich General Aviation, der den PC-12 und den neueren PC-24 umfasst, hatte im vergangenen Jahr einen Umsatzanteil von rund 55 Prozent, verglichen mit dem Bereich der Trainingsflugzeuge mit 45 Prozent. Diese Anteile variieren jedoch jährlich je nach Auftragslage.

Der PC-12 wird primär als Privat- und Geschäftsflugzeug genutzt. Aber auch als Ambulanzflugzeug ist der einmotorige Turboprop-Flieger sehr populär: Der Royal Flying Doctor Service of Australia hat beispielsweise aktuell 35 PC-12 in der Flotte.

Ein Branchenkenner bezeichnet den PC-12 NGX als «bedeutende Weiterentwicklung». Es sei aber nicht unbedingt ein Meilenstein in der Innovation. Die dritte Generation weise tatsächlich wichtige Neuerungen auf, wie beispielsweise einen neuen Motor, einen neuen Propeller und neue Avionik. Damit sind elektrische und elektronische Geräte an Bord gemeint. Die Weiterentwicklung des PC-12 ist laut dem Experten vor dem Hintergrund zu sehen, dass der amerikanische Flugzeughersteller Cessna mit dem Modell Denali «eine ziemlich genaue Kopie des PC-12 herstellt», wie der Aviatikexperte sagt. Der neue PC-12 könne als eine Antwort von Pilatus auf das neue Produkt von Cessna gesehen werden. Cessna erfährt allerdings Verzögerungen: Am Montag mussten die Amerikaner bekanntgeben, dass der Erstflug der Denali erst 2020 stattfinden könne.

Pilatus gewinnt Swiss Manufacturing Award

Das Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen hat kürzlich zum dritten Mal die Swiss Manufacturing Survey durchgeführt. Dabei wurden über 200 Unternehmen mit Produktionsstandort in der Schweiz befragt, unter anderem zu ihren aktuellen Herausforderungen, Innovationen und Investitionen. Dieses Jahr wird zum ersten Mal eines dieser Unternehmen, das sich besonders um den Werkplatz Schweiz verdient gemacht hat, mit dem Swiss Manufacturing Award ausgezeichnet. Den Preis gewonnen hat Pilatus. Das Unternehmen wurde am Dienstag an der St. Galler Produktionsmanagement-Tagung geehrt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.