Schüpfheimer Kistag baut neue Werkhalle

Der Hersteller von Spezialverpackungen investiert insgesamt 3 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
Auf der Baustelle: Links Thomas Eicher, Kistag-Geschäftsleitungsmitglied und Verantwortlicher für den Bau, rechts Kistag-CEO Julien Hertli.

Auf der Baustelle: Links Thomas Eicher, Kistag-Geschäftsleitungsmitglied und Verantwortlicher für den Bau, rechts Kistag-CEO Julien Hertli.

PD

(mim) Die Kistag Dekopack AG baut an ihrem Stammsitz in Schüpfheim eine neue Werkhalle. Wie CEO Julien Hertli auf Anfrage erklärt, beträgt das Volumen der Investitionen insgesamt 3 Millionen Franken. Die Produktionshalle soll bis Ende Januar 2021 bezugsbereit sein. «Das ist sehr sportlich, sollte jedoch klappen», gibt sich der CEO zuversichtlich. Der Spatenstich ist bereits erfolgt und die Arbeiten sind in Gange. Wie bereits in der Vergangenheit habe man auch bei dieser Investition geschaut, dass vorwiegend Unternehmen aus der Region für die Arbeiten berücksichtigt werden, heisst es in einer Mitteilung.

Das Entlebucher Unternehmen produziert Spezialverpackungen, die unter anderem auch in der Medizintechnikindustrie eingesetzt werden. «Wir sind fest davon überzeugt, dass unsere Produkte auch in Zukunft gefragt sind», so Hertli. Die zweistöckige Werkhalle wird rund 1800 Quadratmeter Platz bieten und somit zusätzliche Produktionskapazität schaffen. Die Kistag Dekopack AG wird mit diesem Schritt auch das Team ausbauen. Mit rund 90 Mitarbeitenden gehört das Unternehmen heute schon zu den grössten Arbeitgebern der Region Entlebuch.