SoftwareOne will Digitalisierung der Braubranche nutzen

Drucken
Teilen

(sda/awp) Die Stanser SoftwareOne geht auf Anfang 2021 mit der deutschen RIB Software eine strategische Partnerschaft ein. Die beiden Unternehmen wollen durch die Zusammenarbeit die Wachstumschancen, welche die Digitalisierung der Baubranche bietet, nutzen, wie SoftwareOne am Mittwoch mitteilte.

Ziel sei es, die Markteinführung einer von RIB Software für die Branche Architektur, Ingenieur- und Bauwesen geschaffene Cloud-Lösung global zu beschleunigen, teilte das Innerschweizer Unternehmen mit. Die Partnerschaft stelle für beide Unternehmen eine bedeutende Wachstumschance dar. Finanzinformationen veröffentlichte SoftwareOne keine.

Der Sektor Architektur, Ingenieur- und Bauwesen gehört gemäss der Mitteilung zu den weltweit grössten Branchen. Die Einführung digitaler Technologien gehe jedoch nur langsam voran, teilte SofwareOne mit. Durch die strategische Partnerschaft mit RIB Software werde SoftwareOne der Lage sein, die digitale Transformation zu beschleunigen.

RIB Software mit Sitz in Stuttgart ist den Angaben zufolge ein Anbieter digitaler Technologien für die Branche Architektur, Ingenieur- und Bauwesen. SoftwareOne bietet Unternehmen Unterstützung beim Kauf und bei der Verwaltung von Software an. Das Unternehmen hat 5800 Mitarbeiter in 90 Ländern.