Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Startschuss für den 25-Millionen-Neubau der Aregger AG in Buttisholz ist erfolgt

Das Baugesuch für den Neubau der Aregger AG in Buttisholz ist unterzeichnet. Läuft alles nach Plan, ist das neue Gebäude im Herbst 2021 bezugsbereit.
Rainer Rickenbach
Das neue Firmengebäude der Aregger AG soll im Herbst 2021 bezugsbereit sein. (Visualisierung: PD)

Das neue Firmengebäude der Aregger AG soll im Herbst 2021 bezugsbereit sein. (Visualisierung: PD)

Das Bauunternehmen Aregger baut in Buttisholz eine neue Firmenzentrale. «Wenige hundert Meter vom alten Standort realisiert es einen zweckmässigen, modernen Neubau», teilt Aregger mit. Grund für den Neubau sind die beengenden Verhältnisse in den heutigen Gebäuden und der wachsende Maschinenpark. Das Buttisholzer Bauunternehmen beschäftigt 230 festangestellte Mitarbeitende und bildet 16 junge Berufsleute aus.

Die Vorbereitungsarbeiten für den neuen Firmensitz sollen bereits in den nächsten Wochen beginnen, der Baubeginn ist auf Beginn des kommenden Jahres terminiert. Das neue Gebäude mit einem Investitionsvolumen von 25 Millionen Franken soll im Herbst 2021 bezugsbereit sein. Auf dem neuen Aregger-Areal entstehen eine Werkstatt, eine Magazin- und Lastwagenhalle, Aussenlagerplätze und ein direkt anschliessender Verwaltungstrakt. Die Gesamtlänge des Neubaus beträgt über 130 Meter. «Mit dem Neubau verfügen wir über eine den aktuellen Bedürfnissen entsprechende Infrastruktur und sind für die kommenden Generationen bestens gewappnet», lässt sich Unternehmensinhaber Hans Aregger zitieren.

Der heutige Aregger-Standort geht in den Besitz der benachbarten Firmen Tschopp Holzindustrie und Interspan Tschopp über. Auch Tschopp baut aus Die Tschopp Holzindustrie AG plant auf einer Gesamtfläche von rund 20 000 Quadratmetern ein neues Sägewerk. «Dadurch können wir das bisherige Sägewerk ersetzen, welches seit Jahren einen Engpass in der Produktion darstellt», lässt sich Geschäftsleitungsmitglied Daniel Tschopp zitieren. Die Eingabe des Baugesuchs ist für den nächsten Frühling geplant. Interspan Tschopp wird das heutige Aregger-Areal ebenfalls für eine Betriebserweiterung nutzen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.