Swisscom TV 2.0 goes Cloud

Die neue Version des Fernsehdienstes bietet unter anderem 7 Tage Replay auf 250 Sendern und diverse Sendungen lassen sich parallel aufnehmen..

Drucken
Teilen

Nutzer von Swisscom TV 2.0 speichern TV-Inhalte nicht mehr auf ihrer Box, sondern in der Cloud, wie das Unternehmen mitteilte. Daher kann man nun viele Aufnahmen parallel programmieren. Das Limit liegt bei einer Speicherkapazität von 1000 Stunden. Bisher nahmen alle Kunden insgesamt übrigens 250'000 Sendungen pro Monat auf, wie Swisscom-Chef Urs Schäppi an einer Medienveranstaltung in Volketswil sagte. Zudem stehen nun TV-Inhalte der vergangenen sieben Tage von mehr als 250 Sendern, davon 70 in HD-Qualität, bereit. Zuvor waren es 200 Sender.

Auf der deutlich kleineren Box läuft Android. Sie soll im Vergleich zum Vorgängermodell halb so viel Strom verbrauchen. Wer die Box nicht sehen mag, kann sie in den Schrank stellen – die Funkfernbedienung funktioniert weiterhin.

Swisscom TV 2.0 stellt rund 50 populäre Apps wie YouTube oder Facebook zur Verfügung. Mit der Swisscom TV 2.0 App beziehungsweise unter sind neu 170 Sender verfügbar – doppelt so viele wie bisher. Swisscom TV 2.0 ist ab sofort in den neuen Kombiangeboten Vivo M, L oder XL zu haben. Die Preise beginnen bei 114 Franken monatlich.