Swiss Quality
SwissQuality in Indischer Hand

Die Papierfabrik Horgen Holding AG überträgt ihre Tochtergesellschaft Swiss Quality Paper Horgen Balsthal AG an eine international tätige indische Firmengruppe, die Saber Paper Group.

Drucken
Teilen
Ulrich Nyffeler

Ulrich Nyffeler

Solothurner Zeitung

Alois Winiger

Die Erleichterung war gross für Geschäftsführer Ulrich Nyffeler, als er gestern der Belegschaft die gute Kunde überbringen konnte, dass es mit der Firma nicht nur weitergehe, sondern dass die neuen Besitzer in Balsthal investieren wollen. «Ich bin wirklich sehr glücklich darüber», sagte Nyffeler auf Nachfrage. «Wir konnten nämlich schon lange nicht mehr richtig investieren.»

Die Situation war seit einiger Zeit angespannt in Balsthal. Ging doch die traditionsreiche Firma - ehemals Tela - mehrmals in neue Hände. Und jedes Mal mit neuen Hoffnungen. «Dieses Mal bin ich wirklich sicher, dass es gut kommt», betonte Nyffeler. Denn das Unternehmen sei von den neuen Besitzern gründlich durchleuchtet worden und habe sich gegen zwei Konkurrenten im europäischen Raum durchsetzen können.

Und um den Standort Europa geht es der neuen Eigentümerin: Für die Indische Saber Paper Group, vertreten durch die Herren Dinesh Soin und Abishek Soin, stelle dieses Engagement einen Brückenkopf dar, führte Nyffeler weiter aus. «Zur Strategie der Gruppe gehört eine langfristige Betrachtungsweise und eine Positionierung auf einer hohen Wertschöpfungsebene.» Dadurch würden sich neue Zukunftsperspektiven bieten, um im hart umkämpften Markt bestehen zu können.

Arbeitsplätze und Leitung bleiben

Die Saber Paper Group will am Standort Balsthal Arbeitsplätze sichern. Aktuell sind dort 120 Personen beschäftigt. Vorerst wird das jetzige Sortiment mit Spezialpapieren für die Bereiche Filter, Hygiene und Klebebänder sowie Tischservietten weitergeführt. Daneben soll in die Weiterentwicklung innovativer und hochwertiger Produkte investiert werden. Mittelfristig ist geplant, die Produktionsanlagen zu ergänzen sowie neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Dass die Übertragung auf die neue Eigentümerin und somit die Erhaltung der Arbeitsplätze zustande kam, habe die Papierfabrik Horgen Holding AG möglich gemacht, indem sie Schulden in Millionenhöhe übernommen habe. Die operative Leitung der Swiss Quality Paper wird weiterhin vom bisherigen bewährten Team unter der Leitung von Ulrich Nyffeler wahrgenommen.

Unter der strategischen Leitung von Roland Flury von der Forensis Treuhand AG wurden Ende des Jahres 2007 Restrukturierungsmassnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit eingeleitet und kontinuierlich umgesetzt.

Erleichtert über die gute Kunde für die Firma ist auch der Balsthaler Gemeindepräsident Willy Hafner. «Ich bin in gewissen Abständen informiert worden. Und ich habe immer daran geglaubt, dass Ulrich Nyffeler es durch seinen enormen Einsatz schafft.»

Das traditionsreiche ehemalige Werk der Tela-Kimberly wurde per 1. November 2006 von der Papierfabrik Horgen Holding und in die neu gegründete Swiss Quality Paper integriert. Im vergangenen Geschäftsjahr hat die Swiss Quality Paper rund 37 000 Tonnen Papier hergestellt.