Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

TECHNOLOGIE: Samsung Galaxy Note 8 – Was ist neu?

Am Mittwoch stellt Samsung in New York das achte Galaxy-Note-Modell vor. Die Luzerner Zeitung konnte das Gerät bereits in den Händen halten.
Federico Gagliano
Das neue Samsung Galaxy Note 8 liegt gut in der Hand.

Das neue Samsung Galaxy Note 8 liegt gut in der Hand.

Federico Gagliano

federico.gagliano@luzernerzeitung.ch

Ab dem 23. August ist das neueste Galaxy Note 8 vorbestellbar: Samsung hat im Rahmen eines Unpacked-Events erste Details zum neuen Phablet, einem Hybridgerät aus Smartphone und Tabletcomputer, preisgegeben, der ab dem 15. September im Laden erhältlich ist. Samsungs Ziel ist klar: Das Note 8 soll ein Multifunktionswerkzeug werden, ein Schweizer Taschenmesser der Technologie sozusagen. Dazu hat der südkoreanische Konzern einige neue Features entwickelt:

Neues Design

Wie sein Smartphone-Bruder, der Galaxy S8, besitzt auch das Note 8 ein Infinity-Display, also ein hochauflösender, randloser AMOLED mit 6,3 Zoll Diagonale. Mit Abmessungen von 162,5 mm x 74,8 mm x 8,6 mm fällt das Gerät etwas grösser aus als die meisten Smartphones, darunter auch das iPhone 7 Plus. Dank abgeschrägten Kanten liegt es aber viel besser in der Hand als sein Vorgänger. In der Schweiz werden nur zwei der drei vorgestellten Farben erhältlich sein: Midnight Black und Maple Gold. Wie sein Vorgänger ist das Note 8 wasserfest, die Akkulaufzeit beträgt laut Samsung bis 14 Stunden bei der Benutzung von Internetfeatures, 16 Stunden bei Videowiedergabe.

Doppel-Apps

Danke eines neuen Dual-Screen-Features können zwei Apps gleichzeitig verwendet werden: So kann man beispielsweise im Auto seine Fahrtroute verfolgen und zur selben Zeit die Musik wechseln. Beliebte Kombinationen können gespeichert und sofort geöffnet werden, auch das hin- und her Verschieben von Dateien zwischen den Apps ist möglich. Des Weiteren kann die gleiche App doppelt geöffnet werden, um verschiedene Funktionen gleichzeitig zu nutzen.

Dual Kamera

Auch die Kamera verdoppelt sich: Dank zwei Objektiven ist die Kamera nicht nur in der Bewegung genauer, sondern erlaubt auch zweifach optisches Zoomen. Im Direktvergleich schnitt die Konkurrenz in der Bildqualität etwas schlechter ab. Zusätzlich lässt sich einstellen, wie scharf Hinter- oder Vordergrund sein sollen – sogar im Nachhinein.

DeX-Station

Bei DeX-Station handelt es sich um eine Dockingstation, in der das Note 8 oder S8 hineingelegt werden kann, um den Bildschirm auf einen beliebigen Desktop zu übertragen. Die Station ist zwar nicht neu, wurde aber ebenfalls überarbeitet. Manche Apps werden deshalb nicht mehr auf die normale Smartphone-Grösse beschränkt sein – darunter auch einige Videospiele. Vorbesteller des Note 8 erhalten eine solche Station gratis dazu. Das Note 8 soll dadurch zum mobilen Arbeitsplatz werden.

Intelligenter S Pen

Die Genauigkeit der S Pen wurde nochmals verschärft, um die Bedienung der vielen Features noch weiter zu vereinfachen und zu beschleunigen. Eigene Notizen können so problemlos verfasst werden. Auch die Übersetzungsfunktion vom Vorgänger wurde überarbeitet: durch simples Anwählen können Wörter in eine beliebige Sprache geändert werden. Handnotizen können gepinnt werden und sind ersichtlich, ohne das Phablet zu entsperren. Handgeschriebene Nachrichten und sogar animierte Gifs können direkt an andere gesendet werden.

Dual Sim

Benutzer mit einem Arbeits- und privaten Handy können aufatmen: das Note 8 wird auch in einer Dual-Sim-Variante erhältlich sein und erlaubt es somit, beide Nummern auf einem Gerät zu vereinen. Die zweite Karte kann nach Bedarf aktiviert und abgeschaltet werden. Die Single-Sim-Variante bleibt im Verkauf.

Fazit

Samsung hat mit dem Note 8 ein klares Zielpublikum: Das Phablet soll allen das Leben erleichtern, die mit ihrem Smartphone den Hauptteil ihres Privat-, aber vor allem ihres Arbeitsalltags erledigen wollen. Im Zusammenspiel mit der DeX-Station soll der Note 8 sogar Laptops ersetzen. Die neuen Funktionen wie das Dual-Screen-Feature oder der verbesserte Stift sind sicherlich ein Schritt in die richtige Richtung. Funktionalität hat aber ihren Preis: Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei satten 1049 Franken. Für gelegentliche Smartphone-Benutzer lohnt sich die Investition nicht. Für die anderen gilt: Der Ersteindruck überzeugt, dass Samsung mit dem Galaxy Note 8 ein verlässliches Werkzeug für Technikaffine auf den Markt bringt.

Die neue Dual-App-Funktion erlaubt es, zwei Apps gleichzeitig zu nutzen.

Die neue Dual-App-Funktion erlaubt es, zwei Apps gleichzeitig zu nutzen.

Der verbesserte S Pen erlaubt es, Notizen oder Zeichnungen als Gifs zu senden.

Der verbesserte S Pen erlaubt es, Notizen oder Zeichnungen als Gifs zu senden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.